Auswärtssieg beim Spitzenreiter

Nach der unglücklichen Hinspielniederlage in buchstäblich letzter Sekunde, setzten die Crocodiles in fremder Halle alles daran, die verlorenen Punkte wieder zurückholen. Und soviel sei gesagt, sie haben es geschafft. Von Beginn an präsentierte sich der TV Bammental hellwach in der Abwehr und zwang die Malschenberger zu einfachen Ballverlusten Die schnelle 2:0 Führung hatte aber nicht lange Bestand und nach dem Malschenberger Ausgleich entwickelte sich ein Schlagabtausch, bei der sich keine Mannschaft um mehr als zwei Tore absetzen konnte. Grund hierfür waren auch die starken Torhüter beider Teams, denn sowohl Vitus Müller auf Bammentaler Seite als auch Tobias Greulich im Malschenberger Gehäuse entschärften ein ums andere Mal beste Einwurfmöglichkeiten. Nichts desto trotz war das Bammentaler Angriffsspiel deutlich variabler und nachdem Vitus Müller nach Ablauf der ersten Halbzeit einen 7m-Wurf des torgefährlichsten Malschenbergers Christian Zander entschärfte, gingen die Crocodiles mit einer verdienten 12:10 Führung in die Halbzeitpause.Die zweite Hälfte begann mit einem Schock für den TVB: Abwehrchef Sergiu Dumitru erhielt nach einem Foul an Christian Zander eine direkte Disqualifikation. Maurice Heck übernahm dessen Part und belohnte seine starke Deckungsleistung mit einem Kontertor. Eine starke Abwehr- und Torwartleistung brachte den TVB- Express ins Rollen und beim stand von 20:15 in der 50. Minute durch Lukas Huber schien die Messe gelesen. Malschenberg warf nun alles in die Waagschale und kam bedingt durch Bammentaler Fehlwürfe und ein mangelhaftes Rückzugsverhalten auf 21:20 heran (55. Minute). Doch Steffen Dollinger sorgte mit seinen letzten beiden Toren für eine 23:21 Führung. Als dann Vitus Müller 30 Sekunden vor Schluss einen freien Ball vom Kreis parierte, war der Auswärtssieg unter Dach und Fach. Trainer Marc Winterhalder sagte nach dem Spiel: „Nach der unglücklichen Niederlage im Hinspiel freut mich dieser Sieg umso mehr. Nach der roten Karte gegen Sergiu konnten wir den Ausfall durch Maurice Heck sehr gut kompensieren und sind nicht eingebrochen.“


Der TV Bammental bedankt sich für eure Unterstützung und verabschiedet in Schlagdistanz zu den Toprängen in die Faschingspause. Weiter geht’s am 16.03. mit dem Topspiel gegen den TV Hemsbach. Anwurf in der Elsenzhalle ist um 20 Uhr.

Hallo lieber Handballfreunde,

als Neuer im Trainerteam der 1b begrüße ich euch alle zur Saison 2018/19.

Soweit ich weiß verlief die vergangene Runde durchwachsen und es wäre durchaus mehr möglich gewesen, als der 7. Platz in der Endabrechnung.

Doch nun geht alles wieder bei null los. Wir befinden uns seit Mitte Juni in der Vorbereitung auf die neue Saison. Hier gilt es nun Kondition aufzubauen und an Mannschaftstaktischen Dingen zu arbeiten. Außerdem müssen wir die Rückkehrer und externen Neuzugänge in die Mannschaft integrieren.

Personell sind wir gut aufgestellt und somit in jedem Fall gut für eine lange Saison gerüstet.

Ein konkretes Ziel in Form eines bestimmten Tabellenplatzes möchten wir uns bewusst nicht setzen. Unser Anspruch ist es, in jedem Spiel die optimale Leistung abzurufen und den hoffentlich zahlreichen Zuschauern attraktiven Handball zu bieten. Gemäß dem alten Klassiker „Wir schauen von Spiel zu Spiel“ starten wir also in eine hoffentlich erfolgreiche Saison 2018/19 und freuen uns über jede Unterstützung die uns zu Teil wird.

In diesem Sinne; Wir sehen uns dann in der Halle!

Mit sportlichen Grüßen

Max & Volker


Powered by Joomla! Designed by DV Concept .