Liebe Handball Freunde,

schaut man auf die vergangene Saison zurück, so erweckt dies mal wieder gespaltene Gefühle. Zum einen bleiben attraktive Spiele mit leidenschaftlichem Kampf und tollen Toren in Erinnerung. Zum anderen passiert es der Mannschaft leider immer wieder, sich den vermeintlich schlagbaren Gegnern anzupassen und so wichtige Punkte zu verschenken.

Wichtig für den TV Bammental und auch mich ist dabei allerdings, sich nicht von kleineren Rückschlägen irritieren zu lassen, sondern konsequent den Bammentaler Weg fortzuführen. Dazu zählt weiterhin die Integration talentierter Eigengewächse sowie die fortschreitende Verzahnung mit dem Team der 1b und der A-Jugend Badenligamannschaft.

Nachdem mittlerweile nahezu ein Drittel der Mannschaft aus der A-Jugend besteht, die ich zu Beginn meiner Zeit in Bammental übernommen hatte, sollen auch in diesem Jahr wieder einige junge Spieler an die erste Herrenmannschaft herangeführt werden. Sie sollen erste Spielpraxis im Herrenbereich sammeln und die Abläufe innerhalb des Teams kennen lernen.

Wichtig für den gesamten Saisonverlauf wird sein, den schwerwiegenden Verlust von Daniel Schweizer auf der Rückraum links Position zu ersetzen. Dabei werden vor allem unsere Youngsters Nils Trautner und Lukas Huber den nächsten Schritt machen müssen, um diese Lücke zu füllen. 

Gerade aufgrund des Verlustes von Daniel als routinierten Shooter ist es für uns umso wichtiger, unseren Kapitän und Identitätsfigur Jochen Zimmer noch einmal für eine weiteres Jahr in der ersten Mannschaft überzeugt zu haben. Da die Mannschaft außer dem bereits erwähnten Abgang komplett zusammen geblieben ist, darf man in diesem Jahr vor allem auf eine eingespielte Truppe freuen, die schon manches enge Spiel zusammen bestritten hat.

Zudem bleibt die Hoffnung, einmal eine Runde ohne größere Verletzungssorgen bestreiten zu können. Sicherlich wäre es für alle Beteiligten interessant, eine komplette Runde auf die Abwehrachse Dumitru/Dollinger zurückgreifen zu können.

Schon Ende Juni haben wir begonnen, uns in vielen schweißtreibenden Einheiten auf die Runde vorzubereiten. Dabei legte ich vor allem Wert auf die Athletik und Grundlagenausdauer der Spieler, um in der kommenden Runde wieder topfit an den Start zu gehen. Sollte es uns gelingen, unser vorhandenes Potential noch weiter abzurufen, darf man sich beim TVB durchaus wieder Hoffnungen auf viele Siege in der Elsenzhalle machen. Ich freue mich auf weitere spannende Aufgaben mit der ersten Herrenmannschaft des TVB. Kommen Sie weiterhin zahlreich und unterstützen Sie unsere Bammentaler Jungs!

Ihr Marc Winterhalder


Powered by Joomla! Designed by DV Concept .