Es gibt so Spiele, die muss man schadlos überstehen, irgendwie gewinnen, danach tief durch atmen mit der

Gewissheit dass die Mädels das ja alles viel viel besser können.
Ein Kompliment geht auf jeden Fall an unsere Torfrau Manuela Fuchs, die in ihrem 2. Frühling gerade alles

richtig macht als Torfrau und ein bärenstarker Rückhalt war.
10 Ballverluste, 3 x 7m verworfen, dazu mindestens 15 freie Bälle verballert, da muss man als Trainer schon

kerngesund sein wenn man in einem Spiel das eigentlich nur 60 Minuten fast 3 Jahre altert.
Meine Mannschaft nimmt einfach zu wenig Rücksicht auf meine Gesundheit und auf die unserer Torfrau, das

muss ich der Mannschaft ganz klar zum Vorwurf machen (Trainer Wolfgang Hell)


Landesliga Damen – SG Bammental /Mückenloch 1 gegen SGH Waldbrunn/Eberbach

Am 5. Spieltag der Landesliga war die Mannschaft aus Waldbrunn/Eberbach zu Gast bei der

SG Bammental/Mückenloch und das Spiel begann sehr konzentriert geführt von den Gastgeberinnen.
Die Fakten sprechen eine klare Sprache, nach 10min führte man 5:1, der Gästetrainer nahm die Auszeit aber

die SG Bammental/Mückenloch machte einfach konzentriert weiter und zog bis zur 22min auf 9:2 davon.
Zwei Gegentore nach 22min, die Abwehr stand gut, im Angriff ließ man leider zu viele freie Bälle liegen, es

hätte auch schon viel klarer aussehen können. Und zick, zack die Gäste machen 3 Tore und zur Halbzeit

steht es nur 11:5.
Und das Spiel das wirkte wie wenn es eine klare Sache wäre nahm einen komischen Verlauf. In der 2. Halbzeit

blieb die SG Bammental/Mückenloch 7min ohne Tor, es wurden zahlreiche freie Würfe und 7m „verballert“,

dazu lief die Torfrau der Gäste dann noch zur Hochform auf und nach 40 Minuten stand es in dem Spiel das

klar wirkte nur 12:9.
In der 40 Minute dann die Auszeit genommen von der SG Bammental/, mit der klaren Ansage des Trainers

Wolfgang Hell sich bitte wieder klare Chancen heraus zu arbeiten, sich mehr zu bewegen und auch im

Torabschluss wieder ruhiger und gelassener zu werden. Es wirkte !
Von 12:9 setzte man sich die nächsten 20 Minuten auf 22:13 ab, was auch gleichzeitig den Endstand

bedeutete.
Am Ende bleibt die Tabellenführung und 5 Spiele mit 5 Siegen aber das Spiel heute war in vielerlei Hinsicht ein

deutliches Signal für Mannschaft und Trainer an was man die nächsten Wochen hart arbeiten muss wenn man

die anvisierten Ziele erreichen will.


Powered by Joomla! Designed by DV Concept .