Am Ende sieht so ein Ergebnis 34.24 klar aus aber wenn man das Spiel gesehen hat muss man sagen, da ist

noch wirklich viel Sand im Getriebe. Wie schon beim ersten Spiel war es diesmal auch wieder so dass man

die ersten 10 Minuten komplett verschlafen hat.
Nach 6min liegen wir 1:4 zurück, unser erstes Tor erzielen wir nach 05:52, die Abwehr ist zwar da aber ohne

die vom Trainer gewünschte Aggressivität und den Druck auf den Ballführer
Wiesloch mit wirklich schnellen Spielerinnen schafft es immer wieder im 1:1 einfach durchzukommen oder

einfache Tore aus dem Rückraum zu schießen. Nach 11:11min erst bekommen wir Zugriff auf das Spiel gehen

erstmalig in Führung haben aber echte Probleme im Angriff unser Spiel durchzuziehen.
Langsam und geduldig, das ist der Schlüssel zum Erfolg und so schießen wir uns eine 4 Tore Führung zur

Halbzeit raus mit 17:13. In der 2. Halbzeit werden für einige Minuten die Dinge einfacher, aus einer guten

Abwehr heraus mit schnellem Spiel, aus einem guten 1:1 im Angriff setzen wir uns ab auf zwischenzeitlich

8 Tore, man hatte gedacht das war es bereits aber Wiesloch kommt noch einmal auf Tore ran 21:25.
Also noch einmal eine klare Ansage und ein pushen der Mannschaft und am Ende verstehen wir auch wie

wir auf einfache Art und Weise die Deckung des Gegners ausgehebelt bekommen.

34:24 lautet dann das Endergebnis.
Es ist nicht alles Gold was glänzt aber jetzt nehmen wir erst einmal die 4:0 Punkte dankend an und arbeiten

weiter hart im Training um weiter erfolgreich zu sein.
Danke auch an die Mädels der A-Jugend Maike und Caro.

Es spielten:
Gina Hafner, Julia Schneckenberger, Maike Höfer, Suzana Juric, Tina Werner, Isabella Schlegel,

Larissa Hauswirth, Anna-Lena Lenz, Janine Lang, Vanessa Zimmermann, Bianca Laier, Carolin Mayer,

Manuela Fuchs


Powered by Joomla! Designed by DV Concept .